Dienstag, 14. Februar 2017

Sportlich unterwegs mit Fitnessbändern


Sportliche Tests finde ich ja super interessant. Hier gibt es ja demnächst noch 1, 2 Berichte ;)
In letzter Zeit habe ich mich unter anderem mit diesen Fitnessbändern beschäftigt.


Als ich damals als kleiner Mops zum Fitnessstudio ging und irgendwann beim Pilates landete, waren mit die Therabänder ein Graus. Ganz ehrlich, ich fand die schlimm ^^
Mittlerweile selbst Yoga- und Pilateslehrerin, kenne und schätze ich den Nutzen, den solche Bänder mit sich bringen. Diese Bänder hier haben definitiv eine bessere Qualität als die, mit denen ich in meinen Kursen arbeite (von der Rolle ;) ). Soweit schonmal das.
Die Bänder passen in jede Tasche und - wenn man sich denn etwas auskennt oder kreativ ist - ermöglichen ein schönes Ganzkörperworkout mit Widerstand. Normale Übungen können so verstärkt werden oder auch beim Stretchen setze ich sie gerne ein.

Der Punkt, den ich hier 2Zu bemängeln" habe, sind einzig die Übungen auf dem Plakat. Das Plakat an sich ist schon gut gemacht, ordentliche Qualität, es wird neben Ausgangsposition und Ausführung auch angegeben, welche Muskeln angesprochen werden... aber einige der Übungen sind für mich sinnvoller als andere. Es wird für ziemlich jede Körperstelle etwas angeboten, d.h. hier hat sich jemand Gedanken gemacht :)
Allerdings gibt es mMn Übungen, die hier auch super gepasst hätten, während ich bei einigen hier lieber ohne Band arbeiten würde...
Werd gerne für unterwegs etwas Sportequiptment dabei hat, ist mit solchen Bändern, einem kleinen Faszienball o.ä. gut beraten ;)



Ich bedanke mich für die Bänder, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.



Liebe Grüße


Eure Jacky





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen