Donnerstag, 3. November 2016

BiP16: Jahnke Kaubonbons


Unser Bonbonglas wurde durch das Bloggertreffen Blog im Pott BiP16 gut gefüllt. Jahnke lieferte eine Auswahl an Kaubonbons, die uns einige Wochen beschäftigte...



Rudi Jahnke, der Firmengründer, lernte bereits in den 1930er-Jahren sein Handwerk
als Bonbon-Kocher von klein auf. Die Arbeit mit der heißen Zuckermasse war keine leichte.
Jedoch reifte er so über die Jahre zum Experten heran.
So war es nur konsequent, dass er Ende der 1970er seine eigene kleine Bonbon-Fabrik in der schönen Hansestadt Hamburg im Ortsteil Altona eröffnete. Die Rudi Jahnke Süsswaren e.K war geboren. Frau und Sohn halfen fleißig mit, das kleine Familienunternehmen auszubauen und das Sortiment zu erweitern. Dies gelang Ihnen mit Erfolg und so musste 1989 der Umzug in ein größeres Werk in Kaltenkirchen erfolgen. Mit dem Wechsel des Standortes erfolgte auch der Wechsel der Geschäftsleitung, der Sohn Heinz Jahnke führt seitdem erfolgreich das Unternehmen seit nunmehr als 25 Jahren in Kaltenkirchen. Auch die dritte Generation ist bereits im Tagesgeschäft tätig. Jeder Tag beginnt damit die besten Bonbons zu entwickeln, zu produzieren und somit unseren Kunden das Leben zu versüßen. (Homepage)

Eine schöne Geschichte, die zeigt, dass hier die Familientradition fortgeführt wird. 

Zu testen bekam ich ein Paket mit:

Jahnke Kau Toffees Lakritz-Sahne
Jahnke Kau Toffees Schoko-Sahne
Jahnke Kau Toffees Butter Sahne
Jahnke Soft Frudies Himbeer, Erdbeer und Kirsche
Jahnke Soft Frudies Orange und Zitrone
Jahnke Soft Frudies Pfefferminz




Die Kau Toffees fand ich lecker, wobei die Lakritzvariante doch sehr gewöhnungsbedürftig war.
Die Frudies waren süß, wobei hier auch Pfefferminz wieder etwas spezieller, aber lecker war.

Da ich nun ja nicht der Zuckerfan bin, da ich einfach zu hibbelig davon werde und das darauffolgende Tief echt nicht mag, ist das für mich eine Leckerei für zwischendurch.

Laut Jahnke sind die Kaubonbons laktose- und glutenfrei, vegetarisch und werden nur mit natürlichen Aromen und ohne künstliche Farbstoffen hergestellt, was widerum ein positiver Punkt ist.

Jahnke bietet natürlich auch andere Süßigkeiten, auch die, die es lieber etwas saurer haben, kommen hier nicht zu kurz. Und "normale" Bonbons gibt es auch... ;)


Was nascht ihr so?



Eure Jacky





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen