Mittwoch, 2. November 2016

BiP16: Anstoßen auf dem Bloggertreffen


Wo so viele Frauen (plus Dennis) zusammen kommen wie bei Blog im Pott 16, da muss auch angestoßen werden! "Material" dazu hatten wir zu genüge ;)

- Aufgrund einer OP kurz vor dem Treffen und meinem doch recht schnellem Angetrunken-Sein musste ich mich auf dem Treffen selbst zurück halten und habe dann mit der Zeit zu Hause getestet.  3 Geburtstage seitdem gaben aber auch genug Anlass dazu... -

Von Knallköm erhielt ich 4 Flaschen: Drög (trocken), Rosé, Halfdrög (halbtrocken) und Alkoholfrei


"Kö(ö)m ist Schnaps und den Meisten ein Begriff. Knallköm ist das offiziell einzige, plattdeutsche Wort für Sekt und trotzdem nicht sehr geläufig. Grund genug, eine gleichnamige Marke zu entwickeln." (Homepage)

Ich finde den Namen und die Bezeichnung und auch das Flaschendesign tatsächlich sehr ansprechend, anders, kreativ.
Rosé, halbtrocken und alkoholfrei sind hier meine Favoriten, zu trocken tendier ich ohnehin nicht so, aber seine Mutter hat den gerne getrunken. Unter anderem ihr Geburtstag haben wir ja im Juni gefeiert, da durften 2 Flaschen mit.
Mit Preisen um die 7€/0,75L ist Knallköm auch noch recht günstig.

Übrigens gibt es hier noch norddeutsches Zubehör: "Nettbüddel" in verschiedenen Farben für die 0,75er Flaschen, die als Mitbringel so noch einen besonderen Touch bekommen, kosten 4,50€. Auch hier gibt es verschiedene Ausführungen.

-----

Deinhard gehört mittlerweile ja schon zu den Klassikern. "Wo ist der Deinhard?" - Haben wir alle schon gehört ^^ Auch hier erhielt ich eine Flasche SemiSecco, halbtrocken.


Ich glaube fast, mit dem Korken von Deihard war es, dass das ännlein fast die Wohnzimmerlampe runter geholt hat... Naja... Halbtrocken mag ich ja ganz gerne. Der Deinhard war recht frisch und süffig.
Seit über 200 Jahren sorgt Deinhard schon für süffige Momente mit Wein und Schaumwein. Auf der Homepage findet ihr schön bebilderte Einblicke in den Weinkeller und die Geschichte des Traditionsunternehmens.

-----


Havelwasser klang für mich anfangs nach eben... Wasser... es ist aber Birnensaft mit Wein, in meinem Fall Roséwein. Die fruchtige Note fand ich sehr ansprechend und lecker.


Die verschiedenen Geschmacksrichtungen werden regional hergestellt und sind vegan. Passend zu Winterzeit gibt es auch die "heissen" Versionen mit Glühweingewürzen.
Auch bei Havelwasser rosé kommt man auf knapp 7€/0,75 Liter, vollkommen in Ordnung also.
Finden könnt ihr die bio-Weine u.a. bei Denn´s und in verschiedenen Reformhäusern, einfach auf der Homepage nachschauen, wo ihr bei euch fündig werdet ;)

------


Meine einzige "Vor-Ort-Verkostung" beim Bloggertreffen war Weintor, da hier einfach nicht für jeden eine Flasche zum Mitnehmen zur Verfügung stand. Aber das ist ja kein Problem ;)

Foto: Anna Möller
Die "Sweet"-Weine in weiss und Rot lieferten optisch schon die Einladung zum Trinken. Weiss blieb hier bei mir klar hinter rot zurück. Blumig und frisch war er, aber im Vergleich nicht so intensiv wie der rote, den ich auch als süffiger empfand.

Foto: Anna Möller
"Namensgeber unserer Winzergenossenschaft ist das Deutsche Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Das 18 Meter hohe Bauwerk markiert seit 1936 den Eingang zur Deutschen Weinstraße in Schweigen-Rechtenbach und ist seit 2007 vollständig in unserem Besitz. Hier befindet sich neben einer unserer beiden Vinotheken auch das 2009 eröffnete Restaurant Deutsches Weintor mit seinem einzigartigen Gastronomiekonzept."

Die Kombination mit dem Restaurant finde ich super (wenn man denn mal hinkommt ;)) Auch sonst findet man bei Weintor noch viel mehr als die beiden vorgestellten Sorten. Ich kenne mich jetzt nicht so super mit Weinen aus, dass ich euch hier alles erklären könnte, aber schaut doch einfach selbst rein ;)



Einen Favoriten kann ich hier gar nicht wählen, da alle Unternehmen recht unterschiedliche Weine / Sekte / Mischungen anbieten und ich bei jedem fündig geworden bin. An sich sind die Rosé /roten Sorten eher meins, aber verallgemeinern will ich das hier auch nicht. Ich bin allerdings froh, dass wir genug Anlässe zum Ansroßen hatten um das alles abzuarbeiten ;) Sonst trinke ich ja nicht so oft / viel, da wäre das ohne Unterstützung oder auch zu zweit recht schwer geworden.




In diesem Sinne: Don´t drink and drive! :)





Eure Jacky



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen