Freitag, 22. April 2016

Ein trauriger Tag



Hallo meine Lieben...Das Wochenende fängt gerade richtig bescheiden an. Ich bin um halb sechs aufgestanden, da ich bei einer Veranstaltung helfen wollte... Nippy kam wie immer zum kuscheln, Kira kam nicht. Ok, war auch früher als sonst...
Als ich dann nach ihr schaute, lag sie wie sonst auf Männleins Stuhl. Aber leider tot.



Ich war immer so glücklich, wie toll sie sich von diesem verschüchterten Kätzchen zu meiner kleinen "guten-Morgen-Maus" entwickelt hatte, die direkt beim Weckerklingeln aufs Bett gesprungen kam und sich freute, dass wir gleich aufstehen...

Das hat jeden Morgen zu einem guten Morgen gemacht.

Sie liebte ihre Kratzbäume und extra große Wassernäpfe und ihr Catnip-Mäuschen...

Am 4.5. wäre sie gerade einmal 4 geworden...


Wenn das Männlein da ist, gehts zum Tierarzt, klären, was passiert ist um sicherzustellen, dass Nippy nichts kriegt.


Ich melde mich die Tage... In einer Woche steht ja auch das Bloggertreffen an...



Liebe Grüße





Jasmin





Update:



Ich danke euch für die lieben Worte. Nippy ist laut Tierarzt leicht mopsig, aber gesund, wir beobachten ihn nun und überlassen ihm auch die Entscheidung, ob er wieder eine Gefährtin möchte, auch wenn es mir derzeit das Herz zerbricht, ihre kleinen Schritte nicht in der Wohnung zu hören oder plötzlich von ihr angesprungen zu werden...




Wir haben uns am Samstag Abend von unserer kleinen Maus verabschiedet und eine gelbe Rose an ihrem Platz gepflanzt. Das wird alles noch eine ganze Weile sehr schmerzen, aber sie ist wohl im Schlaf von uns gegangen und musste nicht Leiden. Der einzige Trost.




Kommentare:

  1. oh nein, wie traurig, das tut mir so leid für dich, ich weiß wie furchtbar es ist, wenn eine der Fellnasen plötzlich nicht mehr munter durch die Wohnung springt :(
    hoffe für dich ganz doll, das die andere Katze sich nicht mit irgendwas angesteckt hat !
    alles Liebe für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Nippy ist in Ordnung. Die beiden hatten ja als Wohnungkatzen mit regelmäßigem Tierarztbesuch kein hohes Risiko, aber sicher gehen wollte ich ja schon...

      Löschen
  2. Oh je, Jasmin, das kenne ich. Als meine Katze damals gestorben ist, war ich auch fix und fertig. Das Problem war, dass ich sogar dabei zuschauen musste und nichts mehr tun konnte, weil sie sehr krank war. Ich weiß, welche Freude Katzen einen bereiten können und wie ihre Anwesenheit das Herz erwärmt...
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich als Kind einmal. Ganz schlimm... Der einzige Trost ist, dass sie wohl nicht gelitten hat. Ich wach echt bei jedem Mist auf, aber sie ist wohl einfach eingeschlafen...

      Löschen
  3. Hallo Jasmin,
    das tut mir sehr leid :( Ich weiß leider wie furchtbar so etwas ist. Ich drücke dir die Daumen, dass es deiner zweiten Katze gut geht!

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Nippy ist wohl gesund. Aber seitdem natürlich noch anhänglicher...

      Löschen
  4. Hallo Jasmin ,

    mir tut es auch sehr leid wegen deine Katze und
    hoffe das es deine zweite Mitze gut geht. Ich habe 3 gehabt aber sind schon alle gestorben .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte bei meinen Eltern immer Katzen, die meisten hatten ein langes Leben... Kira war eben noch so jung und soweit wir wussten nicht krank... waren ja immer zum Check up und Impfen...
      Wir haben ja einen Platz, wo wir sie besuchen können. Das hilft ein Bisschen :)

      Löschen