Mittwoch, 13. Januar 2016

BT01PtmS: Let´s Bands



Man sollte meinen, sportliche Tests machen mir besonders Spaß... so ist es auch ;)
Bei Nicoles Bloggertreffen bekamen wir das Lady Set von Let´s Bands.


Optisch hat es mir direkt gut gefallen - schöne Farben und er Aufdruck passt auch. Die Bänder haben verschiedene Stärken/Dehnbarkeiten - je dunkler desto schwieriger wird es.



Eine Übungsanleitung ist auch enthalten, die Sachen sind mMn. alle sehr sinnvoll, einen Teil mache ich (ohne Band) auch in meinen Pilatesstunden.

Auch auf der Seite ist alles schön erklärt. Die Problemzonen werden direkt angegangen.

Nun aber zu meinen Erfahrungen:



Das rosafarbene Band finde ich echt gut. Vor allem für Beinübungen ist es gut geegnet, gibt einen schönen Widerstand, hält bei Squats die Beine aber auch gut zusammen.


Das pinke Band... mag ich für Beinübungen gar nicht. Wenn ich, wie vorgeschlagen, versuche es bis über die Knie zu ziehen, habe ich echt Probleme damit es ohne "Überwickeln" nach oben zu kriegen, und dann... kann ich nicht viel damit machen...



Hier bleibe ich doch lieber auch bei rosa. (Ich hab aber auch keine Stöcke als Beine, eher Stämme -.-
Was Sportanfänger nur damit anstellen? ^^

Das Pinke nehme ich dann lieber für die Arme und erzeuge hier bei den Squats noch oben einen Widerstand, sodass ich komplett unter Spannung bin.

Oder ich verwende es - wie Lila, beim Unterarmstütz als "Armhalter" - hier weichen die Arme manchmal aus, da kann man schön mit dem Band gegenhalten und zusätzlich Spannung erzeugen.



Was mir persönlich aber auch noch gefällt, ist die kleine Netztasche, in der die Bänder verpackt sind. Die ist jetzt nämlich meine Utensilientasche im Gym. Mein kleiner Faszienball passt einfach wunderbar mit hinein und kann mir nun eeeeendlich nicht mehr wegrollen ;)


Fazit:

Ich finde die Bänder an sich nicht schlecht. Für Mädels mit "mehr Umfang" (Muskeln oder Masse) könnte es allerding schwierig werden, die vorgeschlagenen Übungen auszuführen, da es doch u.U. etwas eng wird... Außerdem sollten Anfänger die Übungen zum Teil vielleicht erst einmal ohne Band korrekt ausführen können. Burpees sind so schon echt gemein ;)

Wer gerne mit Bändern arbeitet und vielleicht nur ein paar kleine "Schwachstellen" bearbeiten möchte, kann damit sicher Erfolge erzielen und Spaß dabei haben. Die beiden festeren finde ich dennoch auch hier zu klein.

Allgemein ist es schon effektiv mit Widerständen zu arbeiten, da man mehr gefordert wird und auch mehr Körperspannung entsteht. Allerdings sollte man immmmmmmmer auf die richtige Ausführung achten! (Finger heb ;) ) Gerade bei Bauch- und Rückenübungen arbeite ich auch viel "nur" mit meinem Körper, da sind diese kleinen Hilfsmittel schon schön...

Das rosafarbene Band wird sicher noch häufiger zum Einsatz kommen, die anderen... mal schaun.
Vielleicht finde ich auch noch selbst Einbau-Möglichkeiten. Oder ich binde sie zu einem großem zusammen ;-)


Danke an Let´s Bands für das Paket! :)



Alles Liebe


Eure Jacky










Kommentare:

  1. oh das klingt ja gut! Aber echt blöd, wenn es eher für schlanke/kleine Leute ist.
    LG Anna und ein schönes WE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es gibt ja noch andere Sets... aber die Durchschnittsfrau könnte mit dem hier echt Probleme haben... mMn :)

      Löschen