Mittwoch, 12. März 2014

Catz finefood - Nippy sagt.........

Unser liebes, kleines Leckermäulchen hatte Glück und wurde als Testkatze für catz finefood ausgewählt. Da das Mäuschen ja nur Trockenfutter und Leckerchen mag, hatte Snips (Nippy) das Testpaket für sich allein und so mal wieder etwas Abwechslung im Futternapf...



Was es da alles zu testen gab (je 2x) seht ihr hier:



Wir fingen an mit Huhn und Thunfisch...
Beim Öffnen der Packung kam mir schon ein starker Thunfisch-Geruch entgegen, was mir gefiel, denn der Kleine liebt Thunfisch! Hat er dann auch brav aufgefuttert... Ein gutes Zeichen?!?

Nun ja... Rind und Ente testete er dann etwas genauer...


...und war von der Konsistenz dann erst einmal so begeistert, dass er die Hälfte am Stück mit ins Schlafzimmer schleppte... -.- Gäbelchen her, klein machen!

So ging das dann die ganze Woche weiter...



Sonntag war ich unterwegs, hab ihm aber vorher Wild und Rotbarsch ins Näpfchen, welches er allerdings nicht aufgefressen haben soll... Keine Ahnung , warum...

Lamm und Büffel lief nach dem kleinmachen dann wieder besser, allerdings kaute er trotzdem lange darauf herum, was sonst nicht der Fall ist... Ich schätze mal: Der Geruch und auch der Geschmack sind schon verlockend, aber beim Reinbeißen und Kauen stimmt irgendwas nicht, wobei er da sonst wirklich nie Probleme hat!

Geschmacksrichtung 5,Garnelen und Geflügel, war wunderbar saftig, was der Kleine (wie ja so einige Katzen) ganz gerne hat... die liebe Kira wollte auch mal schnuppern, fand das Ganze als Trockenfutterliebhaberin allerdings recht öde...


Die finale Geschmachsrichtung Huhn und Fasan wartete mit leckerer Sauce auf und war auch deutlich zarter als einige der Vorgänger (v.a. Rind) und wurde direkt verputzt. Natürlich auch klein gemacht :)




Nippys geschmacklichen Lieblinge aus dem Paket sind hiermit also:
Huhn und Thunfisch, Geflügel und Garnelen & Huhn und Fasan.



Als Fazit würde ich sagen, dass man wohl definitiv an der "Kaubarkeit" arbeiten sollte... Mir kann man auch nicht einfach ein Stück Leber ohne Besteck vorlegen... Die Päckchen, die mehr Sauce enthielten, waren wesentlich beliebter als die relativ trocken gehaltenen. Auch das hat wohl mitunter was mit der letztendlichen "Essbarkeit" zu tun... Geschmacklich scheint es durchaus interessant zu sein (es riecht für mich auf jeden Fall auch lecker), aber das eine geht ohne das andere ja nicht, daher von mir eine eher mittelmäßige Bewertung...


Nippy sagt mit gut gefülltem Bäuchlein "Danke" für das Futter und lässt ganz lieb grüßen! ;)



















Und um einen aktuellen Bericht nicht zu ignorieren, hier das Facebook-Statement von Catz Finefood zum Stiftung Warentest- Test:

"In der aktuellen Ausgabe des Magazins „Stiftung Warentest“ wurden verschiedene Katzenfuttersorten getestet. Auch unser Catz finefood war darunter – und schloss leider nur mit der Gesamtnote „ausreichend“ ab.

Nicht nur für uns ist diese Bewertung überraschend und unverständlich. Die Kriterien, die zur Bewertung herangezogen wurden, gehen aus dem Testbericht leider nicht hervor. Stiftung Warentest selbst bleibt uns diese Antwort bis dato schuldig. So ist es für uns schwierig nachzuvollziehen, was letztendlich zur Abwertung geführt hat.

Dem Artikel zufolge wurden unter anderem die Nährstoffgehalte des Futters untersucht und nach den Richtlinien der FEDIAF und der NRC bewertet. Catz finefood orientiert sich streng an den empfohlenen Nährwerten der FEDIAF und hat seine Rezepturen unter Zuhilfenahme dieser Forschungsergebnisse entwickelt.
Catz finefood ist ein naturbelassenes Futter, welches bewusst auf Formfleisch, gentechnisch veränderte Zutaten und Stabilisatoren verzichtet. Unsere unverfälschten Rezepturen unterliegen daher leichten natürlichen Schwankungen, die aber alle weit innerhalb der Toleranzgrenzen liegen.

Wir garantieren beste Rezepturen, produziert mit Rohwaren höchster Güte, die keinerlei Mangelerscheinungen oder Überversorgungen verursachen!

Wir verzichten auf Konservierungs- und Farbstoffe, künstliche Aromen, Zucker und Schweinefleisch. In unserem Futter ist das drin was drauf steht und das in allerbester Qualität zur Gesunderhaltung unserer vierbeinigen Freunde.

Wir nehmen den Testbericht von Stiftung Warentest ernst, zweifeln jedoch in keiner Sekunde an der Gesundheit, Bekömmlichkeit und Reinheit unseres Futters. Unsere Kunden können weiterhin sicher sein, mit Catz finefood ein vollwertiges, nahrhaftes Katzenfutter in bester Qualität in den Händen zu halten." (Quelle: Catz Finefood, FB)

Kommentare:

  1. Hallöchen Jacky :-)

    Jaaa, die lieben Katzenkinder! Ist schon erstaunlich, wie sie sich ihr Essen so wünschen. Da denkt man, man tut ihnen etwas Gutes und dann... lassen sie es stehen ;-)
    Aber wenigstens sind einige Sorten bei Deiner Kleinen nicht durchgefallen!
    Meine ist sehr schleckig! Am liebsten frisst sie Trockenfutten und schlappert beim Nassfutter mal eben die Soße raus ;-)

    Hab einen tollen Tag und liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yasa!
    Ja, der liebe Nippy frisst sonst eigentlich so ziemlich alles, deshalb war ich ein bisschen überrascht ^^ aber ihm hat der Test Spaß gemacht und die kleine Maus hat als "Entschädigung" auch ein anderes Trockenfutter gekriegt, welches sie ganz gerne hat :) Was tut man nicht alles... ;)

    AntwortenLöschen